Nun ist es so das ich ja angehender Physio bin, ja richtig kein FERTIGER Physio, also noch kein Physiotherapeut sondern bisher "nur" Physio-Azubi.

In dieser "Funktion" habe ich mir dennoch bereits das ein oder andere Know how erarbeitet, welches den Rahmen der Grundausbildung Physiotherapie sprengen würde, vieles davon hat seine eigentliche Heimat in der Sportwissenschaft und der Trainingslehre.

Mir ist es schleierhaft wie es Physios gebe kann, die von der Trainingslehre und ihrer praktischen Verwendung beinahme 0 Ahnung haben.

Noch schlimmer wird es wenn man den 08/15 Physio Azu nach funktioneller Anatomie fragt. Leichenanatomie ist es, was verlangt wird. Und das Motte scheint zu sein "Was verlangt wird, wird bedient" Mag eine Option sein um als Physio-Schüler gut dazustehen, aber eine Option für jemanden der mit dem Willen an die Sache herangeht, Menschen und ihre Probleme zu verstehen, für den wird das niemals eine Option sein.

 

Aber genug des Schimpfens. Konstruktiv soll es sein!


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!